Altmühl-Radweg Mai 2011

Reisebericht von E. und I. Heinzle aus Vorarlberg / Österreich

Burgruine im Altmühltal

Burgruine im Altmühltal

Die Anreise erfolgte problemlos mit dem Zug von Feldkirch über Lindau und Augsburg nach Steinhausen. Dann mit dem Fahrrad über die Wasserscheide Tauber-Altmühl – Altmühlquelle. In Leutershausen ist das Handwerksmuseum mit der Ausstellung über den Flugpionier Gustav Weißkopf sehr zu empfehlen. Am Altmühlsee – die Vogelwelt,

Gänse am Radweg

Gänse am Radweg

junge Enten mitten auf dem Radweg.
Zum Schloss Prunn sind wir hinaufgefahren, sehr steil, als Belohnung wartet eine wunderschöne Aussicht. Die Orte an der Altmühl – alle haben ihren besonderen Reiz.
Die Befreiungshalle und das Kloster Weltenburg sind sehr sehenswert. Regensburg – ein schöner Abschluss!

Steinerne Brücke Regensburg

Steinerne Brücke Regensburg

Mit dem Wetter hatten wir an allen sieben Tagen Glück,  und die Natur mit ihrer Farbenpracht tat alles weitere dazu.
Die Unterkünfte waren sehr gut und bestens organisiert!
Die nächste Reise folgt bestimmt.
Besten Dank!
Mit freundlichen Grüßen
E. und I.Heinzle aus Vorarlberg

PS: Mehr Infos finden Sie hier: Altmühlradweg in Bayern

Zwischen Ansbach und Treuchtlingen

Zwischen Ansbach und Treuchtlingen

Altmühlquelle auf der Frankenhöhe

Altmühlquelle auf der Frankenhöhe

Alte Steinbrücke in Ornbau

Alte Steinbrücke in Ornbau

Handwerksmuseum in Leutershausen

Handwerksmuseum in Leutershausen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar